Start
Rezeption
Therapie-Angebote
Krankengymnastik
Manuelle Therapie
Bobath Therapie
Cranio
Schlingentisch
PNF
Hausbesuche
Massage
Wärme & Kälte
Sportphysio
Akutsprechstunde
Burn-Out-Therapie
Gruppen-Angebote
Geräte-Training
Über uns
Kontakt
Impressum / Datenschutz
IntraNET

    Craniosacrale Therapie (CST)

 

Das Craniosacralsystem besteht aus den Hirnhäuten, die an den Schädelknochen angeheftet sind, den Rückenmarkshäuten, die vom Schädel (Cranium) zum Kreuzbein (Sacrum) verlaufen und der darin fließenden Gehirnflüssigkeit.

Abschnitte mit verminderter Elastizität an Hirn- und Rückenmarkshäuten, sogenannte Restriktionen, entstehen durch mechanische Traumen wie z.B. Geburt, Unfall, Operation und psychisch bedingt.

Restriktionen können sich auf alle Organsysteme negativ auswirken und Symptome hervorrufen.

In der Therapie lokalisiert der Therapeut mittels seiner Hände diese Restriktionen. Durch sanften manuellen Zug oder Druck ermöglicht er es dem Körper, diese erhöhte Spannung zu lösen.

Die CST wird häufig angewandt bei Kopfschmerzen, Tinitus, Wirbelsäulenbeschwerden, Lernstörungen und Hyperaktivität bei Kindern, u.v.m.

 

Druckversion der Seite
© 2008-09 | Therapiezentrum Lange Herzogstraße GmbH • www.therapie-reha-wf.deinfo@therapie-reha-wf.de • Tel. 0 53 31 / 984-664
Provided by Webforum